Kalligraphie – Zweite Version

Ich schriebe mein Leben
gern in Schönschrift.

So schreibe ich mir
mein Leben schön,
mein Leben ins Schöne.

Und schreibe für
mein Leben schön
mich schön für
mein Leben. Und
schreibe mich schön
um mein Leben.

So schreibe ich
um mein Leben.
Schön.

Angeregt durch den Kommentar von wortwerkzeug zu meiner ersten Version hab ich noch mal nachgedacht und am Kalligraphie-Gedicht noch etwas weiter gefeilt. Wie gefällt Euch das Ergebnis?

Advertisements

10 Kommentare zu “Kalligraphie – Zweite Version

  1. Ich finde es deutlich besser, habe allerdings trotzdem noch eine Anmerkung zum mittleren Teil.
    Und schreibe für mein Leben schön, und mich (auch) schön für mein Leben. Ich schreibe mich schön um mein Leben.

    Einfach für die Steigerung, für das Gefühl der Worte. Aber es ist nur eine Anregung, mehr nicht, ich mag es nämlich schon sehr.

    Gefällt mir

  2. Um mein Leben ging es schon in der Schule beim Schönschreiben. Das ist lange her, und ich hoffe, die existentielle Bedeutung ist auch für dich einer eher spielerischen gewichen. Dein Gedicht dreht und webt die Fäden der Kalligraphie zu bestrickendem Muster – echte Handarbeit halt 🙂

    Gefällt 1 Person

Bitte schreib einen Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s