Mein Freiluftschloss. Eine Traumhausgrille

eine Überlandhausküche
aus einem alten Götterspeisewagen
nebst Beerenleseecke

ein Dauerwellenbad
mit Duftwasserfall
und Tiefseeblick

ein Innenweltraum
mit Weltalleingang
und Glückssternwarte

eine Liebesspielwiese
im Windrosengarten
mit Irrwegerecht

am Ende der Musikzimmerflucht
ein Halbschattenkabinett
aus Spiegelbilderrahmen

vor einer Puppenwagenburg
ein Denksportplatz
für Schaukelpferdrennen

ein Schönschreibtisch
vom Arbeitszimmerservice
für den festen Mußestundenplan

hinter den Abendglockenblumen
eine Rückzugbrücke
nebst Unterschlupfwinkel

ein Zweitwohnzimmer
mit Mondlichtschalter
und Weihrauchmelder

und hinter dem Eisblumenmeer
das Wichtigste:
das Winterschlafzimmer

 

Den Impuls zu diesem Gedicht gab das Wort Winterschlafzimmer, auf das ich bei Ulrich Namislow in seinem Buch „Reizwörterbuch. Für Wortschatzsucher“ (erschienen in der Reihe „Neues Buch“ im Logo Verlag von Eric Erfurth) gestoßen bin. Ein Winterschlafzimmer – so etwas wollte ich schon immer mal haben! Und ich überlegte, wie ich Luftschlossherrin – auch so ein Wort aus diesem Buch – werden könnte…
Und so fing ich an zu bauen – ausschließlich mit „Kofferwörtern“, eigenen und solchen aus diesem wunderbaren Buch. Dem Buch entnommen habe ich die folgenden Preziosen: Götterspeisewagen, Duftwasserfall, Innenweltraum, Weltalleingang, Glückssternwarte, Liebesspielwiese, Irrwegerecht (ja, das sollte man unbedingt haben!), Musikzimmerflucht, Spiegelbilderrahmen, Puppenwagenburg, Schaukelpferdrennen, Mußestundenplan (absolut unverzichtbar!), Abendglockenblumen, Rückzugbrücke, Mondlichtschalter, Weihrauchmelder und eben das wunderbare Winterschlafzimmer.  Leider keine Verwendung fanden: Backpulverturm, Lebenslaufsteg, Wandervogelkäfig, Triebfederbett, Tiefschlafsack und so viele weitere schöne Wortbildungen. Ich kann einfach nur empfehlen: Holt Euch dieses Buch – es macht lesevergnügungssüchtig!

Advertisements

6 Kommentare zu “Mein Freiluftschloss. Eine Traumhausgrille

  1. Zwar bin ich überzeugt, dass du so ein Buch nicht nötig hast, um zur Wörtersuche gereizt zu werden – aber für die Wortvergnügenssucht ist es sicher nahrhaftes Futter.
    Ich bin versucht, es dem Stapel ungelesenen Bücher zuzufügen; leider lese ich langsamer, als die Anregungen auf mich hageln.

    Gefällt 1 Person

    • Danke für die Blumen! – Das Buch ist aber wirklich eine geniale Sammlung… braucht eigentlich auch nicht viel Lesezeit, ist quasi eine Wörterliste, die einem aber bei jedem Wort ins Staunen versetzt – es sind ganz kluge Wortschöpfungen, da ist ein echter Könner am Werk! Da kann ich einpacken…

      Gefällt 1 Person

Bitte schreib einen Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s