29./30.12. Raubauzige Nacht

o wie lacht tief die Nacht
hör ich ihr Dunkel, spür ich
ihr Still, riech ich ihr Bitter
schmeck ich ihr Kalt, schau
ich o wie sie lacht – wild, rau
o Nacht, gib meinen Sinnen

fünf

Ja, ich freue mich immer über einen Kommentar. Doch denk daran: Kommentieren heißt Daten übermitteln :-) - freiwillig!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s