(7) Nordlichtgedicht

wo Windsinn zu Sonnenworten, wo
Sonnenworte auf Erdverse: dort findest du
Himmelsbilder,
geschrieben von Sonne, Wind und Erde,
der Nacht zum Gedicht

Foto: Nordlicht, Finnmark (2019) – © Lyrifant

5 Kommentare zu “(7) Nordlichtgedicht

    • Liebe Ule, ja, wonnige, sonnige Ostertage auch Dir und Deinen Lieben! – Da das Nordlicht der eigentliche Grund der Reise war, habe ich das schon wirklich sehr genossen, dieses wunderbare, nur für das Kamera-Auge grüne Licht tatsächlich zu sehen! Es hat einen ganz eigenen Charakter… und es ist total aufregend, nachts Ausschau danach zu halten. Aber generell hat das Licht des Nordens, nicht nur das Nordlicht, seinen ganz eigenen Zauber, der mich seit unserer ersten Reise nach Schweden vor 30 Jahren in seinen Bann gezogen hat.

      Gefällt mir

Ja, ich freue mich immer über einen Kommentar. Doch denk daran: Kommentieren heißt Daten übermitteln :-) - freiwillig!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s