Wittgensteinchen (5)

spiele
mit den Grenzen.
deiner Sprache. deiner Welt.
verschiebe Sil.ben. Wol.ken. Brü.cken.
stelle Wörter. Wälder. Bücher. auf den Kopf.
spring. über SätzeSchätzeTürme. und
dichte. und
spiele

3 Kommentare zu “Wittgensteinchen (5)

  1. Welch ein Lesegenuss, auch nach dem xten Mal!
    Nicht nur Wittgensteins Sprachspiele finde ich in deinem Appell wieder, auch Monika Rincks Sprünge zur Befreiung aus der Selbstoptimierung, die Metz behauptet. Deine Texte optimierst du (wie sie)dennoch: toll finde ich, wie du im Mittelteil die Gruppen von Nomen jeweils inhaltlich passend strukturierst und auch noch im jeweils dritten Baustein mit demselben Vokal schmückst. Die Aufforderung zum Spiel brauchst du für dich wohl kaum: das Bedürfnis scheint bei dir in tiefster Seele verankert zu sein.

    Gefällt 4 Personen

Ja, ich freue mich immer über einen Kommentar. Doch denk daran: Kommentieren heißt Daten übermitteln :-) - freiwillig!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s