Gedichtkrümel. Ein Krümelgedicht

mühsam klaube ich
Brosamen zusammen:
jeden Brösel, jeden Krümel

nur: so wird kein Brot

eine Krümelmuse gibt es nicht, die
vielleicht ein paar Musenkussbrösel
für mich übrig hätte

nicht einmal kleine Brötchen
kriege ich gebacken

vielleicht sollte ich mich endgültig
verkrümeln

Was so eine SWR2-Matinee zum Thema „Brot“ für lyrische Folgen haben kann …

6 Kommentare zu “Gedichtkrümel. Ein Krümelgedicht

  1. Deine Krümelei erinnert mich daran, dass ich mich mal wieder meiner Lyrik.Krümel-Reihe widmen könnte…
    Verkrümel Dich bitte nicht. Dein krümeliges Wortgebäck schmeckt so gut – viel besser als irgendwelche Allgemeinplätzchen!

    Gefällt 1 Person

Ja, ich freue mich immer über einen Kommentar. Doch denk daran: Kommentieren heißt Daten übermitteln :-) - freiwillig!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s