umsonst

keinen Preis gibt es
für meine Lyrik:
ich schreibe
umsonst

keins meiner Worte aber
ist verschwendet

nichts weiter

wo das Wort
einfach nur
nach Wort schmeckt
(ganz wörtlich)
und der Gedankenstrich
nach Gedanke riecht
und Strich –

dort lass dich nieder
und schreibe ein Gedicht, das
nichts weiter ist als
ein Gedicht

mein ungeschriebenes Buch

ein unbeschriebenes Blatt
ist die erste Seite
meines ungeschriebenen Buches

die übrigen Seiten bleiben leer
das Buch bleibt ungebunden
ohne Titel

in diesem Buch steht alles
was es zu sagen gibt

und kein Wort darüber
hinaus

Zu diesem Text habe ich inzwischen ein kleines Buchobjekt gemacht, schaut es Euch hier mal an.

mit anderen Worten

mit anderen Worten
kann ich es nicht sagen,
das eine Wort

anders gesagt oder
mit anderen Worten: es gibt
kein anderes Wort für

Dich

– auch wenn ich für Dich
tausendundeinen Namen habe –

mit anderen Worten
kann ich es nicht sagen,
dieses eine Wort:

ich liebe Dich