Seestine, Strophe 4: SCHILF – Albufera

ein Tag voll Leben wird des Abends still.
vom festen Ufer aus scheint alles klar,
die unerwartet‘ Freundschaft nun schilftief.
vom Steg trug uns das Boot ins volle Licht,
vom Schilfrohr sog den gold’nen Schein der See,
sein Auge blinzelt hell durch’s schattig‘ Schilf.