Leben, nichts anderes

Seit ich lebe,
lebe ich
das Leben der anderen.

Seit ich lebe,
wünsche ich mir
ein anderes Leben.

Seit ich lebe,
möchte ich gern
ganz anders leben.

Seit ich lebe,
will ich
leben, nichts anderes.

artig unartig

unartig schimpfen
mich die, die mich
artig haben wollen

dabei liegt es nicht
in meiner Art,
unartig zu sein

vielmehr gehört es
zu meinen Unarten,
artig sein zu wollen

unartig bin ich
nur in dem Sinne, dass ich
aus der Art schlage

artig aber will ich sein
in meiner Art:
andersartig
eigenartig
einzigartig

verloren

verloren habe ich
das Spiel
die Schlacht
den Krieg

verloren habe ich
den Mut
den Glauben
die Hoffnung

verloren habe ich
den Überblick
das Gleichgewicht
die Fassung

verloren habe ich
die Spur
den Faden
die Orientierung

verloren habe ich
das Gesicht
den Kopf
den Verstand
den Atem

verloren habe ich
den Boden
unter den Füßen

verloren habe ich
mich

verloren bin ich