still

still
schweigt die Nacht

still
fällt der Schnee
in Flocken dick

still
ruht der See
in weißer Pracht

still
steht für einen Augenblick
die Sonne gar

still
wird’s in mir
und klar

Mit diesem kleinen Vers zur Wintersonnwende wünsche ich all meinen treuen Leserinnen und Lesern ein paar stille Weihnachtstage mit viel Zeit zur inneren Einkehr und Besinnung. Und ich darf die Gelegenheit nutzen, Euch zu danken für Eure steten Besuche hier auf diesem Blog, Euer Mitlesen, Mitfragen, Mitdenken und manchmal auch Mitdichten. Habt einen geruhsamen Jahreswechsel; und möge eine wunderschönes Neues Jahr vor Euch liegen.

Werbeanzeigen